Volles Haus: Neuer Teilnehmerrekord bei 16. Kindernachtrennen

Radsport

Beim Leipziger Ferien-Radsporthighlight für Kinder strampelten am 16. August 678 Kinder um die Wette. Für den „Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V.“ kamen 2.300 Euro an Spenden zusammen. Die Summe wurde dem Verein knapp eine Woche später auf der traditionellen Helferparty übergeben.

Auch in der 16. Auflage ein voller Erfolg: das Kindernachtrennenm, veranstaltet von der Abteilung Radsport des SC DHfK Leipzig. Foto: SC DHfK Leipzig

Leipzig. „Wir sind völlig überwältigt von dem Teilnehmerrekord, es waren 130 Kinder mehr als im vergangenen Jahr. Das spricht für das Format am Ende der sächsischen Sommerferien“, resümierte der Kopf des Kindernachtrennens, Andreas Frank die diesjährige Ausgabe. Der teilnehmerstärkste Jahrgang 2014 zählte in diesem Jahr allein 148 Kinder, insgesamt wurden über 30 Läufe auf die 400 Meter-Runde geschickt. Trotz des großen Andrangs kam keine Hektik auf. Dank eines neuen Anmeldesystems mit Online-Zahlung konnte bei der Anmeldung eine zu große Schlange vermieden werden. „Unsere ehrenamtlichen Helfer sind uns jedes Jahr eine große Hilfe und sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Wir können hier nicht dankbar genug ob der riesigen Unterstützung sein. Am Ende konnten wir wieder alle Teilnehmer und ihre Familien glücklich machen“, sagte Roland Hempel, Abteilungsleiter Radsport des SC DHfK Leipzig e.V.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Heiko Rosenthal, Bürgermeister für Umwelt, Ordnung und Sport: „Wir investieren in den kommenden zwei Jahren rund 900.000 Euro in das Umfeld der Radrennbahn und sind dankbar, dass sie durch das Kindernachtrennen nicht in Vergessenheit gerät. Hoffentlich können wir in Zukunft hier noch mehr bewegen.“ Andreas Frank freut sich vor allem über Unterstützung der Stadt Leipzig, um im kommenden Jahr wieder die volle Parkplatzkapazität ausschöpfen zu können und hofft, dass dies bei den Umbaumaßnahmen berücksichtigt wird.

Die rund 4.000 Besucher konnten sich bei Aktionen der Freiwilligen Feuerwehr, Kinderschminken dank Partner DM Drogerie, Bastelstraße von Frank Fahrzeugbau, Auto bemalen durch LRP Autorecycling, zwei Hüpfburgen dank LAV Markranstädt, dem Seifenblasenkünstler Jörg Müller, dem beliebten Spieleland der DEKRA Toys Company, Wasserzielspritzen von Elektrodoktor und einem echten Traktor von BBG Amazone austoben. Besonders bejubelt wurde auch die Ehrenrunde für die Sieger der einzelnen Läufe jedes Jahrgangs in einem Mercedes-Cabrio von Mercedes-Benz Stern Auto.

Positiv in die Zukunft blickt auch Radprofi Rüdiger Selig vom deutschen Radteam „BORA - hansgrohe“, der beim SC DHfK Leipzig das Einmaleins des Radsports erlernte. Der Teamkollege von Ex-Weltmeister Peter Sagan konnte zwar nicht selbst vor Ort sein, war jedoch trotzdem in besonderer Form am Radsport-Stand präsent. Das neu gegründete Rüdiger Selig Future Team sichtete mit einem Leistungstest für Kinder talentierte Nachwuchssportler. Ihm sei es sehr wichtig, dass viele Kids die Begeisterung für den Radsport finden, so Selig. Deshalb engagiere er sich gerne und fiebere jedes Jahr mit.

Die Spendensumme, die das Kindernachtrennen in jedem Jahr sammelt, besteht zu einem Teil aus der Startgebühr, dem Tombola-Losverkauf und dem Inhalt der Spendenbox. Am Renntag kamen so 2.300 Euro zusammen. Freuen können sich in diesem Jahr der Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V. über die finanzielle Unterstützung.

Über den Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V.:

Der Name „Bärenherz“ ist Titelgeber für die Bärenherz Stiftung mit Sitz in Wiesbaden, für das Kinderhospiz Wiesbaden, für den Leipziger Verein „Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V.“ und den Leipziger ambulanten und stationären Kinderhospizdienst. Mehr Infos unter: https://www.baerenherz-leipzig.de