Pordenone: Radsportler Daniel Harnisch wiederholt Bronze-Coup bei Steher-EM

Radsport Startseite

Ein eingespieltes Duo: SC DHfK-Radsportler Daniel Harnisch (r.) und sein Schrittmacher Peter Bäuerlein wiederholten ihren Bronze-Erfolg bei der Steher-EM. Foto: Daniel Harnisch

Pordenone. Medaille verteidigt. Ziel erreicht: Radsportler Daniel Harnisch vom SC DHfK-Team „schnelleStelle Ur-Krostitzer“ gewann wiederholt Bronze bei der Steher-EM. „Erneut eine Medaille zu holen wie schon im vergangenen Jahr, war das gesetzte Ziel“, sagte der 26-Jährige. Im Vorlauf, der unter extremen Temperaturen von 37 Grad im italienischen Pordenone stattfand, qualifizierte sich Harnisch mit Schrittmacher Peter Bäuerlein (dieser fuhr ebenfalls mit Romy Kasper zu Bronze) als Dritter fürs Finale. Der Endlauf wurde dann kurzerhand auf den nächsten Morgen bei angenehmen 26 Grad verschoben.

„Mit dem Ergebnis bin ich unter den Umständen sehr zufrieden“, so Harnisch. Worauf der Leipziger anspielte: Nationalmannschaftskollege und Titelverteidiger Franz Schiewer wurde nach zwei Drittel des Rennens aufgrund eines Fehlers disqualifiziert. „Er hinterließ in der finalen Phase im deutschen Team eine große taktische Lücke, die dem späteren Sieger Reinier Honig den Weg zum Titel ebnete“, so Harnisch. Auf Platz zwei liegend, wurde der Leipziger dann kurz vor Schluss noch vom deutschen Mitstreiter Christoph Schweizer  überholt. Was der Freude über die Medaille jedoch keinen Abbruch tat. Für Daniel Harnisch geht es sportlich am 9./10. August weiter. Dann startet er bei den Deutschen Steher-Meisterschaften in Bielefeld.