Felix Groß wird Sächsischer Meister im Zeitfahren

Radsport

Felix Groß, hier beim Leipziger Kriterium, siegte im Zeitfahren bei den Sächsischen Meisterschaften. Foto: SC DHfK Leipzig

Lengenfeld. Im Vogtland hatten die Eisheiligen kein Erbarmen mit den Straßenradsportlern. Diese trotzten bei leichten Minustemperaturen und Schneetreiben den winterlichen Bedingungen bei den Sachsenmeisterschaften. Allen voran SC DHfK-Mann Felix Groß, der sich am Sonnabend den U23-Titel im Zeitfahren sicherte und auch bester Senior war. „Mir wurde alles abverlangt“, sagte der 20-Jährige in Wintersachen und Pudelmütze gehüllt: „Die Strecke war wellig und unbekannt, was es nicht einfacher machte.“ Platz drei auf der von 20 auf 10 Kilometer verkürzten Distanz belegte sein aus Zwenkau stammender Teamkollege Johannes Scharr.

Am Sonntag war es trocken, doch das 120 Kilometer lange Straßenrennen musste wegen eines Sturzes und Rettungshubschrauber-Einsatzes unterbrochen werden. Bei der Elite gewann SC DHfK-Mann Mathias Wiele (SchnelleStelle/Ur-Krostitzer). Felix Groß wurde Dritter und U23-Meister.

(Frank Schober, LVZ vom 06.05.2019)